40.000
Aus unserem Archiv

Nachbarn zu Tode geprügelt: 23-Jähriger vor Gericht

Zweibrücken (dpa/lrs) – Weil er seinen Nachbarn zu Tode geprügelt haben soll, muss sich ein 23-Jähriger aus Zweibrücken von heute (Dienstag/09.00 Uhr) an vor Gericht verantworten. Dem jungen Mann wird vorgeworfen, am frühen Morgen des 1. Oktober vergangenen Jahres seinen 37-jährigen Nachbarn in stark betrunkenem Zustand so lange geschlagen und getreten zu haben, bis er starb. Die Tat soll er mit den Worten «Den schlage ich jetzt tot» angekündigt haben. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 23-Jährigen Totschlag vor.

Der Angeklagte soll die Tür zur Wohnung seines Opfers eingetreten und den 37-Jährigen attackiert haben. Das ebenfalls stark betrunkene Opfer soll sich zuvor bei dem Täter beklagt haben, weil sich dieser lautstark mit seiner Freundin gestritten hatte. Für den Prozess vor dem Landgericht Zweibrücken sind vier Verhandlungstage angesetzt, das Urteil wird für den 14. März erwartet.

Pressemitteilung

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

1°C - 7°C
Dienstag

2°C - 5°C
Mittwoch

2°C - 5°C
Donnerstag

1°C - 6°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!