40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Nach «Geisterfahrer-Unfall» mit drei Toten: Prozess in Trier
  • Aus unserem Archiv
    Trier

    Nach «Geisterfahrer-Unfall» mit drei Toten: Prozess in Trier

    Nach einem «Geisterfahrer-Unfall» mit drei Toten auf der Autobahn 1 muss sich die 61-jährige Falschfahrerin wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten. Das Landgericht in Trier ließ nach Angaben vom Freitag eine entsprechende Anklage zu. Laut Staatsanwaltschaft geht der Unfall bei Hetzerath (Kreis Bernkastel-Wittlich) wohl auf einen «Fahrfehler infolge von Unsicherheit im Straßenverkehr» zurück. Die Autofahrerin war im Oktober 2012 von einem Rastplatz in falscher Richtung auf die Autobahn aufgefahren und in den Wagen eines 31-jährigen Vaters aus Bad Ems gekracht. Ein Termin für den Prozess steht noch nicht fest.

    Bei dem Unfall waren der Vater, seine neun Jahre alte Tochter und sein sieben Jahre alter Sohn ums Leben gekommen. Zwei weitere Töchter des Mannes im Alter von damals vier und zehn Jahren sowie die Falschfahrerin wurden schwer verletzt. Die Autofahrerin aus dem Vulkaneifelkreis gibt bislang an, sich nicht mehr an den Unfall und die unmittelbare Zeit davor erinnern zu können.

    Staatsanwaltschaft Trier

    Mitteilung

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    9°C - 21°C
    Donnerstag

    12°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C
    Samstag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!