40.000

TrierMutter nach qualvollem Tod ihres Babys vor Gericht

dpa/lrs

Nach dem qualvollen Tod ihres Babys steht morgen um 09.00 Uhr eine 22-jährige Mutter vor dem Landgericht Trier. Die Anklage wirft ihr vor, ihren Sohn nicht vor den wiederholten Misshandlungen ihres Ehemannes geschützt zu haben. Der Vater soll den Säugling mehrfach so heftig geschüttelt haben, dass er Knochenbrüche und Gehirnblutungen erlitt – und mit acht Monaten im Oktober 2010 an den Folgen der Misshandlungen starb. Der Mann der Amerikanerin unterliegt als amerikanischer Soldat dem NATO-Truppenstatut und wird von den US-Militärbehörden gesondert verfolgt. Die Anklage gegen die 22-Jährige lautet auf Misshandlung und Körperverletzung mit Todesfolge – jeweils durch Unterlassen.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

-3°C - 3°C
Samstag

-1°C - 1°C
Sonntag

2°C - 4°C
Montag

3°C - 6°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!