40.000

Trier«Mord-ohne-Leiche-Prozess»: Lebenslange Haft gefordert

dpa/lrs

Es gibt keine Leiche und keine Beweise: Trotzdem ist die Staatsanwaltschaft Trier von der Schuld eines 55-Jährigen überzeugt und fordert für ihn lebenslange Haft. Es habe sich bestätigt, dass der gebürtige Bonner im September 2007 seinen 69-jährigen Nachbarn in Oberlascheid (Eifelkreis Bitburg-Prüm) aus Hass und Habgier getötet habe, sagte Staatsanwalt Eric Samel am Donnerstag in seinem Plädoyer vor dem Landgericht. Auch, wenn die Leiche des seit rund dreieinhalb Jahren vermissten Walter Klein nie gefunden wurde. Und auch, wenn es keine objektive Beweise für den Mord gebe.

Der Angeklagte hat von Anfang an alle Vorwürfe zurückgewiesen. Das Urteil soll an diesem Freitag gesprochen werden.

«Ich meine, die Spuren sind nicht unbedingt nötig, um dem Angeklagten die Tat nachzuweisen», ...

Lesezeit für diesen Artikel (309 Wörter): 1 Minute, 20 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

2°C - 4°C
Montag

5°C - 7°C
Dienstag

2°C - 8°C
Mittwoch

4°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!