40.000

Ministerium: Flughafen-Zuschüsse für Zweibrücken nicht zulässig

Brüssel/Mainz (dpa/lrs) – Der Flughafen in Zweibrücken kann derzeit nicht mit Finanzhilfen des Landes für Sicherheitskontrollen rechnen. Die Landeszuschüsse für staatliche Aufgaben an den angeschlagenen Airport sind laut Innenministerium nicht zulässig. Dies habe die EU-Kommission erklärt, teilte ein Ministeriumssprecher am Dienstag nach einem Treffen in Brüssel mit. Aus Sicht der Kommission sei die Erstattung von Sicherheitsleistungen etwa bei der Passagierabfertigung «zum jetzigen Zeitpunkt und unter den gegebenen Umständen» nicht erlaubt. Grund sei das erwartete Nein der Kommission zu früheren staatlichen Millionen-Beihilfen an den Airport.

Flughafen Zweibrücken

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

-5°C - 2°C
Montag

-5°C - 1°C
Dienstag

-3°C - 1°C
Mittwoch

-4°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!