40.000
Aus unserem Archiv
Mainz

Mauss darf halbautomatische Waffe und Revolver besitzen

Der frühere Geheimagent Werner Mauss darf eine halbautomatische Waffe sowie drei Kurzwaffen wie Revolver besitzen. Entsprechende Waffenbesitzkarten und Waffenscheine seien von den Kreisverwaltungen Cochem-Zell und Rhein-Hunsrück ausgestellt worden, sagte der rheinland-pfälzische Innenstaatssekretär Randolf Stich (SPD) am Donnerstag in einer Ausschusssitzung des Landtags in Mainz. In Akten gibt es laut Stich „keine tragfähige Begründung“, warum Mauss Waffen führen darf. Es sei nur von einer abstrakten Gefährdung die Rede, nötig sei aber eine konkrete Gefährdung.

Mauss, der im Hunsrück lebt, war in heiklen Missionen für die Bundesregierung unterwegs. Er bezeichnete sich als „erster Undercover-Agent Deutschlands“. Diese Tätigkeit übt er allerdings schon seit Jahren nicht mehr aus. Die Waffenscheine und Waffenbesitzkarten wurden laut Stich bis 2018 verlängert.

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

11°C - 29°C
Freitag

12°C - 29°C
Samstag

11°C - 26°C
Sonntag

12°C - 26°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!