40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Maschinenpistolen-Schütze erinnert sich angeblich nicht
  • Aus unserem Archiv

    Maschinenpistolen-Schütze erinnert sich angeblich nicht

    Frankenthal (dpa/lrs) - Ein Maschinenpistolen-Schütze, der unter anderem auf Polizisten geschossen haben soll, hat sich vor dem Landgericht Frankenthal mit einer angeblichen Gedächtnislücke verteidigt. Er habe zum Prozessauftakt erklärt, sich an die Tat selbst nicht erinnern zu können, sagte der Vorsitzende Richter Michael Wolpert am Mittwoch.

    Das Gedächtnis des Angeklagten setze dessen Darstellung zufolge erst in der psychiatrischen Klinik wieder ein. Beamte hatten ihn nach der Tat dorthin gebracht. Wolpert bezeichnete die Äußerungen des Angeklagten vor Gericht als «diffus». Der 49-Jährige muss sich unter anderem wegen versuchten Totschlags verantworten.

    Der Mann hatte im November 2010 in seiner Wohnung in Hettenleidelheim (Kreis Bad Dürkheim) betrunken mit einer automatischen Waffe Schüsse abgefeuert. Die von seiner Frau alarmierten Polizisten verfehlte ein Schuss nur knapp. Der Betrunkene drohte damit, sich und andere zu erschießen. Ein Polizist hatte den Mann mit einem Schuss in den Hintern außer Gefecht gesetzt. Der Prozess soll am Donnerstag fortgesetzt werden.

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 19°C
    Samstag

    11°C - 18°C
    Sonntag

    9°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!