40.000

TrierMann wegen Misshandlung seines Sohnes vor Gericht

Weil er seinen sechs Wochen alten Sohn schwer misshandelt haben soll, muss sich seit Montag ein 24-Jähriger vor dem Landgericht Trier verantworten. Laut Anklage hatte der Metzger aus Bitburg den Säugling Mitte Mai am Brustkorb gepackt und massiv hin und her geschüttelt. Dadurch erlitt das Baby eine schwere Hirnblutung und Rippenbrüche, hieß es in der Anklage. Außerdem soll der Vater das Kind fest an den Ohren gezogen und am Unterkiefer gedrückt haben. Nach der mutmaßlichen Tat habe er die Mutter des Kindes und den Notarzt verständigt. Ohne ärztliche Hilfe wäre das Baby gestorben, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Der 24-Jährige sitzt seit Mitte Juni in Untersuchungshaft. Der Prozess läuft bis in den Dezember.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

5°C - 17°C
Freitag

4°C - 20°C
Samstag

5°C - 17°C
Sonntag

5°C - 14°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!