40.000
Aus unserem Archiv
Mainz

Mainzer Torjäger Zidan wird nicht gesperrt

dpa/lrs

Fußball-Bundesligist Mainz 05 muss keine Sperre mehr gegen seinen Torjäger Mohamed Zidan befürchten. Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Dienstag mitteilte, wird der DFB-Kontrollausschuss kein Ermittlungsverfahren gegen den Stürmer aus Ägypten einleiten.

Mohamed Zidan
Keine DFB-Ermittlungen gegen Mohamed Zidan.
Foto: Fredrik von Erichsen – DPA

Fernsehbilder hatten am vergangenen Samstag den Eindruck erweckt, Zidan habe seinem Gegenspieler Matthias Ostrzolek während des Spiels der Mainzer beim FC Augsburg (1:2) mit dem Knie in den Unterleib getreten. Die Bilder konnten ein mögliches Vergehen des 30-Jährigen aber nicht belegen. «Für ein krass sportwidriges Verhalten Zidans» bestehe nach Angaben des DFB «kein hinreichender Tatverdacht». Auch Ostrzolek habe «einen absichtlichen Tritt in den Genitalbereich nicht bestätigt», hieß es in der Mitteilung.

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

1°C - 7°C
Mittwoch

3°C - 5°C
Donnerstag

2°C - 6°C
Freitag

4°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!