40.000

MainzMainzer Polizei und Gastronomen planen Hausverbote für Unruhestifter

Aus für Unruhestifter: In Mainz sollen Randalierer und Pöbler künftig mit kollektiven Hausverboten aus Bars, Lokalen oder Clubs verbannt werden. Dafür setzen sich Vertreter von Polizei, Ordnungsamt und Gastronomen in der Arbeitsgruppe Südliche Altstadt ein. Das Projekt soll für mehr Sicherheit sorgen, sagte Polizeidirektor Achim Zahn und bestätigte einen Bericht der «Allgemeinen Zeitung» (Mainz). Vorbild sei ein Modell in Karlsruhe: Wer dort in einer Gaststätte negativ auffalle, erhalte nicht nur für diese Lokalität Hausverbot, sondern für alle Mitglieder des Gastronomieverbundes. Ein ähnliches Konzept werde für die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt erarbeitet.

Angelehnt an das Karlsruher Projekt ist laut Zahn geplant, dass sich die Gastronomen zusammenschließen und einen Rechtsanwalt beauftragen. Dieser soll Unruhestifter, denen Verbote erteilt werden, in einer Liste führen. Verstößt ...
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

1°C - 11°C
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

5°C - 12°C
Freitag

5°C - 13°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!