40.000

Mainzer Forscher sind dem Infarkt auf der Spur

Mainz (dpa/lrs) ­ Mehr als 10 300 Menschen haben bislang an einer Herz-Kreislauf-Studie der Mainzer Universitätsmedizin teilgenommen. Es ist eine der größten Untersuchungen dieser Art. Das Ziel: Herausfinden, was neben Rauchen, Bluthochdruck und Diabetes noch alles dazu beiträgt, dass Menschen einen Herzinfarkt erleiden. Denn die Ursachen für rund 50 Prozent aller Herzinfarkte sind bislang ungeklärt. Eine Erkenntnis haben die Wissenschaftler bereits gewonnen: Sie haben erkannt, dass es einen genetischen Ort auf der DNA gibt, der bei Herzinfarkten eine besondere Rolle spielt.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

-1°C - 12°C
Samstag

2°C - 11°C
Sonntag

3°C - 12°C
Montag

4°C - 12°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!