40.000
Aus unserem Archiv
Mainz

Lewentz rät von Schnellschüssen nach Loveparade ab

Eine Woche nach der Katastrophe bei der Loveparade in Duisburg hat der rheinland-pfälzische Innenstaatssekretär Roger Lewentz (SPD) vor Aktionismus gewarnt. Mit Blick auf Bestrebungen von Nordrhein-Westfalen, neue bundesweite Regelungen für Großveranstaltungen zu erreichen, sagte er in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa in Mainz: «Ich rate von Schnellschüssen jeder Art ab. Erst muss genau geklärt werden, was tatsächlich zur Massenpanik mit 21 Toten geführt hat.» Auch aus Rheinland-Pfalz sei eine Hundertschaft Polizisten bei der Loveparade im Einsatz gewesen, allerdings etwa 600 Meter von dem Ort der Panik entfernt.

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

-2°C - 6°C
Donnerstag

-4°C - 4°C
Freitag

-7°C - 3°C
Samstag

-8°C - 3°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!