40.000
Aus unserem Archiv
Mainz

Landesbetrieb für Immobilien konzentriert sich auf Instandhaltung

dpa/lrs

Mehr Sanierung, weniger Neubau: Der Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB) setzt in Rheinland-Pfalz angesichts der Schuldenbremse verstärkt auf Instandhaltung. Sein Jahresüberschuss 2013 lag mit 10,9 Millionen Euro leicht über dem Vorjahresergebnis von 10,6 Millionen Euro, wie der LBB am Freitag in Mainz mitteilte. Das Bauvolumen betrug im vergangenen Jahr 327 Millionen Euro. Das waren 26 Millionen Euro weniger als 2012.

LBB-Verwaltungsratschef und Finanzstaatssekretär Salvatore Barbaro (SPD) sprach von einem sehr soliden Ergebnis in schwierigen Zeiten. LBB-Geschäftsführer Holger Basten sagte, 2013 seien drei Großprojekte des Bundes vorbereitet worden. «Hierzu zählen der Neubau des US-Hospitals Weilerbach, das US-Schulbauprogramm mit sieben neuen Schulen in Ramstein, Kaiserslautern, Kaiserslautern-Vogelweh, Baumholder und Spangdahlem sowie der Neu- und Umbau des Bundeswehrzentralkrankenhauses in Koblenz.»

Der LBB bewirtschaftet mit 1300 Mitarbeitern an acht Standorten rund 1750 eigene Immobilien von Polizei- und Forstgebäuden über Finanz- und Katasterämter bis hin zu Museen und Schulen.

LBB

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

5°C - 17°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 22°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!