40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Land und Verbände wollen Diskriminierung eindämmen
  • Aus unserem Archiv
    Mainz

    Land und Verbände wollen Diskriminierung eindämmen

    Die rot-grüne Landesregierung und mehrere Verbände wollen verstärkt gegen Diskriminierung in Rheinland-Pfalz vorgehen. Dazu schlossen sich zwölf Institutionen zum «Netzwerk diskriminierungsfreies Rheinland-Pfalz» zusammen. «Wir wollen gemeinsam deutlich machen, dass Vielfalt ein gesellschaftlicher Gewinn ist», berichtete Familienministerin Irene Alt (Grüne) am Mittwoch in Mainz.

    Irene Alt
    Alt will ein Zeichen gegen Diskriminierung setzen.
    Foto: F. von Erichsen/Archiv - DPA

    Zu den Gründungsmitgliedern gehören unter anderem der Landesverband der jüdischen Gemeinden, der Verband der Deutschen Sinti und Roma Rheinland-Pfalz, der Landesfrauenbeirat, die Landesseniorenvertretung und die Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Behinderter. Das erste Vorhaben sei, Aktionen für Demokratie und Vielfalt zu entwickeln mit dem Schwerpunkt Religion und Herkunft. «Wir stehen am Anfang einer langfristigen, so zuvor nicht dagewesenen Zusammenarbeit», erklärten die Sprecher des Netzwerks, Gonca Sariaydin und Joachim Schulte.

    Pressemitteilung

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!