40.000

BitburgLamparski will Flugplatzanteile nicht verkaufen

dpa/lrs

Der Luxemburger Unternehmer Frank Lamparski will seine Anteile an der Flugplatz Bitburg GmbH vorerst nicht verkaufen. «Ich konnte keine Verkaufsabsichten erkennen», sagte der Aufsichtsratschef der Flugplatz Bitburg GmbH, Michael Billen, am Donnerstag nach einer Sitzung des Gremiums. Er betonte, die Flugplatz Bitburg GmbH werde ihre Ziele weiter verfolgen, das ehemalige Militärgelände fliegerisch zu nutzen. Dazu laufe auch die Investorensuche weiter.

Nach den Vorstellungen von Wirtschaftsministerin Eveline Lemke (Grüne) soll die Fläche künftig unter anderem für regenerative Energien genutzt werden. Die Pläne des Projektentwicklers Lamparski, Bitburg zu einem internationalen Flughafen auszubauen, ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Mittwoch

-1°C - 6°C
Donnerstag

-2°C - 3°C
Freitag

-3°C - 1°C
Samstag

-2°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!