40.000
Aus unserem Archiv

Kommunen planen Fahrradparkhäuser – ADFC: noch viel zu tun

Mainz/Trier (dpa/lrs) – Das Fahrrad oder das E-Bike sind für Pendler echte Alternativen zum Auto. Damit künftig mehr Rheinland-Pfälzer zumindest einen Teil ihres Arbeitsweges strampelnd zurücklegen, braucht es mehr sichere Abstellmöglichkeiten für die zunehmend teuren Räder – das können etwa Fahrradparkhäuser an Bahnhöfen sein. Doch nach Angaben des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) gibt es bislang im Land nur ein echtes Fahrradparkhaus, und zwar im wohlhabenden Ingelheim. Es bleibe viel zu tun.

Fahrradparkhaus in Ingelheim
Ein Schild weist auf ein Fahrrad-Parkhaus am Bahnhof hin.
Foto: Christian Schultz/Archiv – dpa

Nach und nach tut sich jedoch was. In Trier etwa entsteht gerade ein solches Parkhaus, in Mainz wird ab dem Frühjahr daran gearbeitet. Wieder andere Kommunen stecken noch in einem frühen Stadium.

Infos zum schon bestehenden Radparkhaus in Trier

Antwort des Verkehrsministeriums auf die Anfrage aus der Grünen-Fraktion

Infos zum Fahrradparkhaus in Ingelheim

Infos zur Fahrradgarage an der Trierer Porta Nigra

Fahrradparken in Mainz

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

11°C - 17°C
Donnerstag

8°C - 16°C
Freitag

6°C - 14°C
Samstag

4°C - 10°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!