40.000

Koalition einigt sich auf Entlastung bei Kommunalfinanzen

Saarbrücken (dpa/lrs) – Die schwarz-rote Koalition im Saarland hat sich auf ein Konzept zur Entlastung der Kommunalfinanzen geeinigt. Der sogenannte Saarlandpakt sieht vor, dass das Land die Hälfte der Kassenkredite von insgesamt 2,1 Milliarden Euro ab 2020 übernimmt und innerhalb von 45 Jahren tilgt. Das gaben Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) und seine Stellvertreterin Anke Rehlinger (SPD) am Samstag nach einer Sitzung des Koalitionsausschusses in der Staatskanzlei Saarbrücken bekannt.

„Wir haben ein großes Paket für unser Land über die Hürde gehoben und damit auch wegweisende Entscheidungen getroffen für die Zukunft unseres Saarlandes“, bilanzierte Hans am Mittag.

Die Kreditverpflichtungen von rund ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

2°C - 8°C
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

1°C - 8°C
Sonntag

0°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!