40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Kneip nicht bei Trauerfeier für getötete Soldaten

dpa/lrs

Der deutsche Regionalkommandeur der internationalen Schutztruppe Isaf, Generalmajor Markus Kneip, kommt nicht zur Trauerfeier für die getöteten Bundeswehrsoldaten in Hannover. Es gehe ihm zwar gesundheitlich ganz gut, sagte eine Sprecherin des Bundeswehrzentralkrankenhauses in Koblenz am Freitag. Eine Teilnahme an der Trauerfeier wäre aber «noch zu viel für ihn». «Er ist traurig, dass er nicht dabei sein kann», sagte sie. Kneip werde in der Kapelle des Krankenhauses eine Kerze anzünden. Er war am Samstag bei einem Anschlag in Nordafghanistan verletzt worden und wird seit Dienstag mit zwei weiteren Soldaten in Koblenz versorgt.

Brigadegeneral Markus Kneip
Aus gesundheitlichen Gründen kann Kneip nicht teilnehmen. (Archiv)
Foto: DPA

Der Bundeswehrsoldatin, die zunächst in Lebensgefahr geschwebt hatte, geht es nach Angaben der Krankenhaussprecherin etwas besser. Der Zustand der 56-Jährigen sei mittlerweile «stabil». Bei der Trauerfeier an diesem Freitag will die Bundeswehr von drei Soldaten Abschied nehmen, die in der vergangenen Woche in Afghanistan getötet wurden.

Bundeswehrinformationen zum Anschlag

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

18°C - 31°C
Dienstag

19°C - 33°C
Mittwoch

20°C - 34°C
Donnerstag

20°C - 34°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!