40.000

MainzKirchenpräsident ruft am Einheitstag zu Toleranz auf

dpa

Der pfälzische Kirchenpräsident Christian Schad hat zum Tag der Deutschen Einheit mehr gegenseitige Toleranz gefordert. „Was wir überall brauchen, ist (...) eine Kultur (...), dass unterschiedliche Überzeugungen nicht in Gewalt gipfeln“, sagte Schad während des Ökumenischen Gottesdienstes der Einheitsfeier am Dienstag im Mainzer Dom. Sie sollten vielmehr in einer Atmosphäre der Toleranz und des Respekts ausgehalten werden. „Der Respekt vor der gleichen Würde und Freiheit eines jeden Menschen, er zeichnet uns aus.“ Schad wandte sich zugleich gegen Gewaltherrscher und religiöse Fanatiker.

Der katholische Mainzer Bischof Peter Kohlgraf sagte mit Blick auf die Deutsche Einheit, dass nicht alles in unseren menschlichen Händen liege, sondern manches auch ein Geschenk sei: „Einheit, Freiheit und ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

0°C - 4°C
Freitag

-2°C - 2°C
Samstag

-2°C - 1°C
Sonntag

2°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!