40.000

KoblenzKeine Soldatenentlassung wegen Essen für 2,70 Euro

Die fristlose Entlassung eines Soldaten wegen eines nicht bezahlten Mittagessens im Wert von 2,70 Euro hat das Verwaltungsgericht Koblenz aufgehoben. Die Entlassung sei weder aus Gründen der militärischen Ordnung noch des Ansehens der Bundeswehr gerechtfertigt, hieß es in einer Mitteilung vom Mittwoch. Auch eine Wiederholungsgefahr sei nicht gegeben, da der Kläger – ein Zeitsoldat im Dienstgrad eines Hauptgefreiten – sich zuvor tadellos verhalten habe (Az.: 2 K 339/10.KO). Die Bundeswehr warf dem Mann vor, ein Essen in der Truppenküche der Klotzbergkaserne in Idar-Oberstein (Kreis Birkenfeld) ergaunert zu haben. Der Soldat bestreitet dies.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

-5°C - 2°C
Mittwoch

-4°C - 1°C
Donnerstag

-4°C - 0°C
Freitag

-3°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!