40.000

Iris Berben: Antisemitismus-Gefahr durch Zuwanderer und AfD

Zweibrücken (dpa/lrs) – Schauspielerin Iris Berben (67) warnt vor wachsendem Antisemitismus in Deutschland. Eine Gefahr bestehe durch muslimische Zuwanderer, sagte sie dem „Pfälzischen Merkur“ (Donnerstagausgabe). „Wir haben es mit Menschen zu tun, die einen gelebten Antisemitismus in ihren Heimatländern kennen und als sehr selbstverständlich ansehen“. Auf der anderen Seite gelte es, der AfD entgegenzutreten, die „rechtes Gedankengut und rechte Leute“ bei sich gestatte. Ausgrenzung und Antisemitismus müssten an „allen Fronten“ bekämpft werden.

Berben spricht sich seit Längerem gegen Rassismus und Antisemitismus aus. Mehrfach wurde sie dafür geehrt, etwa vergangenes Jahr mit dem Georg-August-Zinn-Preis der SPD Hessen.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Samstag

-3°C - 2°C
Sonntag

3°C - 4°C
Montag

4°C - 7°C
Dienstag

3°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!