40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Immer mehr Cyberkriminelle: 1500 Ermittlungsverfahren
  • Aus unserem Archiv

    Immer mehr Cyberkriminelle: 1500 Ermittlungsverfahren

    Trier/Koblenz (dpa/lrs) – Computer- und Internetkriminalität wird nach Expertenansicht in den nächsten zehn Jahren weiter deutlich wachsen: «Je mehr Digitalisierung in unserem Alltag Einzug hält, umso mehr Angriffsfläche bieten wir auch für Cyberkriminalität», sagte Staatsanwalt Eric Samel in Trier. 1500 Ermittlungsverfahren seien an der vor zwei Jahren gegründeten Landeszentralstelle Cybercrime (LZC) der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz bereits bearbeitet worden, berichtete deren Leiter, Oberstaatsanwalt Jörg Angerer. «Das ist nur die Spitze des Eisbergs. Man kann das Dunkelfeld gar nicht benennen.»

    Cyberkriminalität
    Ein Finger zeigt auf das Wort «Password» auf einem Computerbildschirm.
    Foto: Oliver Berg/Archiv – dpa

    Zwar passiere nach wie vor der Hauptteil der Straftaten «in der analogen Welt», sagte Samel, der die LZC in Koblenz mit aufgebaut hat. Aber: «Die Bedrohung für die Bevölkerung durch Cyberkriminalität wächst in meinen Augen stetig.» Die Palette an Straftaten in und ums Netz sei groß und reiche vom Kreditkartenbetrug über Drogen- und Waffengeschäfte bis zu Erpressung und Spionage.

    Landeszentralstelle Cybercrime

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    1°C - 5°C
    Sonntag

    3°C - 4°C
    Montag

    3°C - 7°C
    Dienstag

    3°C - 6°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!