40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Im Saarland darf nur noch bleifrei gejagt werden
  • Aus unserem Archiv

    Im Saarland darf nur noch bleifrei gejagt werden

    Saarbrücken (dpa/lrs) - In saarländischen Wäldern darf von Oktober an fast nur noch mit bleifreier Munition gejagt werden. Das teilte das saarländische Umweltministerium am Montag in Saarbrücken mit. Dadurch soll eine Vergiftung des Wildes und der Böden vermieden werden. In Deutschland verschießen Jäger den Angaben zufolge jährlich 120 000 Kilogramm Blei in Form von Büchsengeschossen und Schrot.

    Bleifrei unterwegs: Jäger bei Sonnenuntergang
    Bleifreie Munition soll eine Vergiftung des Wildes und der Böden vermieden werden. (Illustration)
    Foto: DPA

    Der Einsatz bleifreier Munition, wie sie etwa in Skandinavien eingesetzt wird, sei in Deutschland bisher daran gescheitert, dass ein erhöhtes Sicherheitsrisiko befürchtet werde. Dies sei nun durch eine neue Studie der Deutschen Versuchs- und Prüfanstalt für Jagd- und Sportwaffen widerlegt worden, erklärte Staatssekretär Klaus Borger (Grüne).

    «Der Grundsatz "Bleifrei erlegtes Wild aus naturnahen Wäldern" steht sowohl für verbraucherschutzorientierte Jagd als auch für einen intakten Wildtier-Lebensraum», sagte Borger. Daher dürfe Wild, das in den Verkehr gebracht werde, in den Staatsforsten des Landes künftig nur noch mit bleifreier Munition geschossen werden.

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    13°C - 16°C
    Mittwoch

    12°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!