40.000
Aus unserem Archiv
Kirkel

IG Metall fordert fünf Prozent mehr für Saar-Stahlarbeiter

dpa/lrs

Die IG Metall fordert fünf Prozent mehr Geld für die rund 15 500 Beschäftigten in der saarländischen Stahlindustrie. Diese Forderung beschloss die Tarifkommission der Gewerkschaft einer Mitteilung zufolge am Mittwoch einstimmig im saarländischen Kirkel. IG Metall-Bezirksleiter Armin Schild erklärte, die Stahlindustrie habe in den vergangenen Monaten eine schwierige Phase bewältigt, die Zeichen stünden nun wieder auf Besserung. Daher gehe die Arbeitnehmerseite selbstbewusst in die voraussichtlich Ende Mai beginnende Tarifrunde.

Stahl-Tarifverhandlungen
Beschäftigte der Stahl-Branche fordern mehr Lohn.
Foto: Daniel Naupold/Archiv – DPA

Dabei verhandeln Arbeitgeber und Arbeitnehmer über die Tarife für die Beschäftigten der Stahlbranche im Saarland, von Buderus im hessischen Wetzlar und von den Badischen Stahlwerken in Kehl. Für die rund 75 000 Beschäftigten der Stahlindustrie in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen wurde bereits im März eine Tariferhöhung um drei Prozent bei einer Laufzeit von 15 Monaten vereinbart.

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

4°C - 17°C
Mittwoch

6°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 23°C
Freitag

7°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!