40.000

ICE-Unfall: Staatsanwaltschaft: beantragt Strafbefehl

Frankenthal/Lambrecht (dpa/lrs) – Gut ein halbes Jahr nach dem ICE-Unfall mit 15 Verletzten bei Lambrecht in der Pfalz soll der Verursacher eine Geldstrafe zahlen. Der 35 Jahre alte Fahrer eines Müllfahrzeuges war am 17. August von einem Weg neben der Bahnstrecke abgekommen. Der Müllwagen stürzte auf die Gleise, ein ICE krachte hinein. Die Staatsanwaltschaft Frankenthal hat nun einen Strafbefehl gegen den 35-Jährigen beantragt. Dieser sehe eine Geldstrafe im mittleren vierstelligen Bereich vor, sagte Behördenleiter Lothar Liebig am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa. Der 35-Jährige sei zu schnell gefahren.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

-5°C - 2°C
Mittwoch

-5°C - 1°C
Donnerstag

-5°C - -1°C
Freitag

-1°C - 0°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!