40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Höhere Ausgaben für Sozialhilfe: starke regionale Unterschiede
  • Aus unserem Archiv
    Bad Ems

    Höhere Ausgaben für Sozialhilfe: starke regionale Unterschiede

    In Rheinland-Pfalz sind die Ausgaben für die Sozialhilfe im Jahr 2014 um fast sieben Prozent auf rund 1,3 Milliarden Euro gestiegen. Mehr als die Hälfte (61 Prozent) der Sozialhilfe kam Menschen mit Behinderungen als Eingliederungshilfen zugute. Den zweitgrößten Anteil mit 18 Prozent hat die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, wie das Statistische Landesamt am Montag in Bad Ems berichtete.

    Rollstuhl
    61 Prozent ging als Eingliederungshilfe an Menschen mit Behidnerung.
    Foto: Patrick Seeger/Archiv - dpa

    Dabei gibt es große regionale Unterschiede: Rechnerisch hatte die Stadt Pirmasens mit 564 Euro die höchsten Ausgaben pro Kopf. Danach folgen Trier (480), Kaiserslautern (447) und Koblenz (443). Ludwigshafen, Speyer, Worms und Mainz liegen mit 369 bis 398 Euro im Mittelfeld. Den niedrigsten Wert gab es in Landau mit 302 Euro pro Kopf. Von den Kreisen hatten Bad Kreuznach (365) die höchsten, der Rhein-Pfalz-Kreis mit 195 Euro pro Einwohner die niedrigsten Nettoausgaben der Sozialhilfe.

    Statistisches Landesamt RLP

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    10°C - 21°C
    Donnerstag

    13°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!