40.000

BingenGrundwasser am Rhein bleibt niedrig

dpa

Nach historisch niedrigen Pegelständen atmen Binnenschiffer auf: Der Rhein führt nach Regen deutlich mehr Wasser. Die Fähren, die teils auf dem Trockenen lagen, verkehren wieder. Die Insel des berühmten Mäuseturms bei Bingen, die Tausende Spaziergänger trockenen Fußes erkundet hatten, wird erneut von den Rheinfluten umspült. Der für die Schifffahrt wichtige Pegelstand Kaub erreichte am Donnerstagmittag 182 Zentimeter über seinem definierten Nullpunkt – 146 Zentimeter mehr als am vergangenen Sonntag. Die Fahrrinne ist noch tiefer.

Der Bundesverband der Deutschen Binnenschifffahrt teilte in Duisburg mit: „Derzeit steigen die Pegel an den Flüssen glücklicherweise wieder.“ In früheren Niedrigwasserphasen wie 2003 und 2015 habe sich gezeigt, „dass sich ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

3°C - 6°C
Dienstag

2°C - 7°C
Mittwoch

4°C - 7°C
Donnerstag

5°C - 8°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!