40.000
Aus unserem Archiv
Mainz

Grundstückspreise schießen in Städten in die Höhe

dpa/lrs

Der Verfall der Grundstückspreise in ländlichen Regionen von Rheinland-Pfalz geht weiter – und Grundstücke in den Städten werden immer teurer. Während die Immobilienpreise auf dem Land um acht Prozent im Vergleich zum Vorjahr fielen, stiegen sie in der Stadt um etwa denselben Prozentsatz, sagte Innenminister Roger Lewentz (SPD) am Montag bei der Vorstellung des Grundstücksmarktberichts 2013 in Mainz. «80 000 Ein- und Mehrfamilienhäuser stehen im ländlichen Raum jetzt schon leer.» Ein Grund sei die oft schlechte Anbindung an die Städte, wo mehr Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten vorhanden seien.

In Koblenz liegt das Niveau des Bodenwertes für Wohnbauland in guter Lage bei bis zu 320 Euro pro Quadratmeter, geht aus dem Bericht hervor. Dagegen ist ein Quadratmeter in der Eifel, im Westerwald und im Hunsrück überwiegend unter 50 Euro wert. In Trier liegt das Niveau bei bis zu 420 Euro pro Quadratmeter. In Mainz sind es bis zu 540 Euro je Quadratmeter, in Neustadt an der Weinstraße bis zu 400 Euro.

Besonders teuer wohne es sich in der Grenznähe zu Luxemburg oder an Standorten mit US-Militärbasen, sagte Hans-Peter Strotkamp, Vorsitzender des Oberen Gutachtenausschusses für Grundstückswerte.
Insgesamt schlossen die Rheinland-Pfälzer rund 70 000 Kaufverträge im Jahr ab. Dies entsprach einem Jahresumsatz von 6,5 Milliarden Euro.

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

17°C - 28°C
Donnerstag

17°C - 31°C
Freitag

14°C - 27°C
Samstag

15°C - 27°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!