40.000

Giftköder ausgelegt - drei Milane sterben

Merzweiler/Kaiserslautern (dpa/lrs) – Im Kreis Kusel hat ein Unbekannter Gift ausgelegt – drei Milane sind vermutlich daran gestorben. Die toten Tiere wurden am Sonntag auf einem Feld bei Merzweiler entdeckt, wie die Polizei in Kaiserslautern am Montag berichtete. Eine Woche zuvor hatte ein Hund in der Nähe Gift gefressen, der Labrador überlebte. Außerdem wurde ein toter Fuchs gefunden. Bei einer Suche in der Umgebung seien keine weiteren Giftköder entdeckt worden, hieß es von der Polizei. Es sei jedoch möglich, dass etwa ein Fuchs die Köder woanders gefressen und auf dem Feld wieder ausgespuckt habe.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

-3°C - 5°C
Samstag

-4°C - 2°C
Sonntag

-3°C - 1°C
Montag

-3°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!