40.000

Giftgas-Alarm hält Rheingau in Atem

Oestrich-Winkel (dpa) – Bei einem Industrieunfall mit giftigem Gas ist die hessische Stadt Oestrich-Winkel mit dem Schrecken davongekommen. Neun Feuerwehrleute wurden am Montag leicht verletzt, als sie das blausäurehaltige Gas aus einer Schaumstofffabrik einatmeten. Lange blieb die Lage in dem Weinort im Rheingau angespannt. Experten gelang es über Stunden nicht, einen überhitzten Chemikalientank herunterzukühlen.

Erst spät abends deutete sich Entwarnung an. «Es gibt eine erste Tendenz, dass der Tank nicht mehr ausdampft», sagte der Sprecher des Rheingau-Taunus-Kreises, Christoph Zehler. Die chemische Reaktion sei vermutlich ...

Lesezeit für diesen Artikel (337 Wörter): 1 Minute, 27 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

4°C - 9°C
Dienstag

0°C - 6°C
Mittwoch

0°C - 4°C
Donnerstag

-1°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!