40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Generalbundesanwalt soll Deubel-Urteil aufheben wollen
  • Aus unserem Archiv

    Generalbundesanwalt soll Deubel-Urteil aufheben wollen

    Nürburg/Karlsruhe (dpa/lrs) - Das Urteil gegen den ehemaligen rheinland-pfälzischen Finanzminister Ingolf Deubel (SPD) wegen der Affäre um die Nürburgring-Finanzierung könnte zumindest teilweise aufgehoben werden. Das habe der Generalbundesanwalt in Karlsruhe beantragt, heißt es in Medienberichten. Deubels Verteidiger Rüdiger Weidhaas bestätigte die Information am Mittwoch. Bereits seit Januar 2015 liege ein entsprechender Antrag des Generalbundesanwalts vor. Die Bundesanwaltschaft war zunächst nicht zu erreichen.

    Ingolf Deubel
    Der ehemalige Finanzminister Ingolf Deubel (SPD).
    Foto: F. von Erichsen/Archiv - dpa

    Vor gut einem Jahr hatte das Landgericht Koblenz Deubel wegen Untreue zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt. Es ging um seine Rolle bei der 2009 spektakulär gescheiterten Suche nach privaten Investoren für den Nürburgring. Deubels Anwalt war kurz darauf in Revision gegangen. Einen Termin dafür gibt es nach Angaben des Bundesgerichtshofs bislang nicht. Auch Anwalt Weidhaas sagte, es sei nicht bekannt, ob und wann eine mündliche Verhandlung stattfinden werde.

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!