40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Ermittlungen gegen Springreiter eingestellt

dpa/lrs

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat die Ermittlungen gegen einen Nachwuchs-Springreiter wegen des Anfangsverdachts von Sexualstraftaten eingestellt. Das teilte Behördenleiter Harald Kruse am Donnerstag mit. Der 20-jährige Reiter aus dem Kreis Neuwied war verdächtigt worden, auf Turnieren alleine oder mit anderen gegen angetrunkene und mindestens 14 Jahre alte Mädchen sexuell übergriffig geworden zu sein. Die Vorwürfe gegen den Springreiter beruhten auf den Angaben eines Zeugen ohne eigene Beobachtungen, der sich auf die Aussagen eines anderen Zeugen berief.

Dessen Vernehmung bestätigte jedoch laut Kruse nicht den Anfangsverdacht. Dieser zweite Zeuge bestritt teilweise, die ihm zugeschriebenen Aussagen gemacht zu haben. Seine tatsächlichen Äußerungen hätten ohne eigene Anschauung nur auf Gerüchten beruht, an deren Urheber er sich nicht mehr erinnere.

Einvernehmliche sexuelle Handlungen zwischen mindestens 14 Jahre alten Menschen sind nach Auskunft von Kruse grundsätzlich nicht strafbar. Voraussetzung sei, dass es wie in diesem Fall keine gesicherten Anhaltspunkte für das Ausnutzen einer erheblich eingeschränkten oder aufgehobenen Willens- oder Äußerungsfähigkeit gebe.

Mitteilung

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

6°C - 16°C
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

2°C - 10°C
Freitag

1°C - 10°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!