40.000
Aus unserem Archiv

Ehemalige Bergbauflächen sollen neu genutzt werden

Saarbrücken (dpa/lrs) – Einst wurde dort Kohle gefördert, künftig sollen dort Parks, Gewerbe- und Wohnflächen entstehen: Die ehemaligen Bergbauflächen im Saarland sollen gezielt vermarktet werden. Das kündigte Wirtschaftsstaatssekretär Joachim Kiefaber (FDP) am Freitag in Saarbrücken bei der Vorstellung eines Konzepts zum Strukturwandel an. Neu genutzte frühere Bergbauflächen könnten Beschäftigung sichern und neue Arbeitsplätze schaffen, unterstrich Kiefaber.

Die Fläche des ehemaligen Saar-Bergbaus umfasst rund 2500 Hektar mit 808 Gebäuden und 20 denkmalgeschützten Anlagen. Vier Beispielprojekte sollen laut Ministerium zuerst verwirklicht werden: die Tagesanlage Duhamel in Ensdorf, der Energiepark in Luisenthal, die Gasmaschinenzentrale in Neunkirchen-Heinitz und das Gewerbegebiet Wackenberg (Kohlenlager Griesborn) in Schwalbach.

Der Kohle-Bergabau im Saarland läuft nach rund 250-jähriger Geschichte Mitte 2012 aus. Dann schließt das letzte Saar-Bergwerk.

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!