40.000
Aus unserem Archiv

EHEC-Erkrankte noch auf der Intensivstation

Saarbrücken (dpa/lrs) – In saarländischen Krankenhäusern liegen weiter zwei EHEC-Patientinnen sowie ein Mann mit Verdacht auf eine Infektion mit dem lebensbedrohlichen Keim auf der Intensivstation. Das teilte eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums am Dienstag in Saarbrücken mit. Zwei der Patienten hätten sich vor ihrer Erkrankung in Norddeutschland aufgehalten. Ob sie sich dort auch mit dem Keim infizierten, sei noch unklar.

Darmbakterium EHEC
Wird die Infektion durch verunreinigte Lebensmittel ausgelöst? (Archiv)
Foto: DPA

Das Bakterium Enterohämorrhagische Escherichia coli ruft zurzeit vor allem in Norddeutschland außergewöhnlich schwere Fälle von Durchfall hervor. Deutschlandweit wurden bereits mehr als 400 bestätigte oder Verdachtsfälle registriert, davon mehr als 40 mit schwerem Verlauf. Experten vermuten, dass der Keim vornehmlich durch verunreinigtes Gemüse übertragen wird.

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

18°C - 31°C
Dienstag

19°C - 33°C
Mittwoch

20°C - 34°C
Donnerstag

20°C - 34°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!