40.000
Aus unserem Archiv
Mainz

Dreyer warnt vor Folgen von möglichem Lokführerstreik

dpa/lrs

Angesichts der Sperrung der Schiersteiner Brücke hat die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) vor den Folgen eines möglichen Lokführerstreiks gewarnt. «Alle, die bei der Bahn arbeiten, sollten zur Kenntnis nehmen, dass es hier einen Gau bedeuten würde, wenn die Bahn jetzt noch streikt», sagte sie am Mittwoch in Mainz. Viele Menschen seien zuletzt vom Auto auf die Bahn ausgewichen. Vor dem Hintergrund könne man von Tarifparteien durchaus Verantwortung erwarten, sie sollten Rücksicht auf die Pendler nehmen.

Zug fährt in den Mainzer Hauptbahnhof ein
Viele nutzen derzeit den Zug als Alternative.
Foto: F. v. Erichsen/Archiv – dpa

Die Schiersteiner Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden ist seit einer Woche gesperrt, nachdem ein Brückenlager gebrochen und ein Riss entstanden war. Am Aschermittwoch gab es nach den vergleichsweise ruhigen Fastnachtstagen wieder lange Staus. Zuletzt hatten die Privatbahn Vlexx als auch der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) ihre Kapazitäten erweitert. Außerdem können Reisende mit RMV-Ticket seit Samstag ohne Aufpreis Fernzüge zwischen Mainz und Wiesbaden nutzen.

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

1°C - 7°C
Mittwoch

3°C - 5°C
Donnerstag

2°C - 6°C
Freitag

4°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!