40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Dreyer kann Misstrauen in der Eifel nach Ring-Verkauf verstehen
  • Aus unserem Archiv
    Nürburg

    Dreyer kann Misstrauen in der Eifel nach Ring-Verkauf verstehen

    Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat Verständnis für das Misstrauen vieler Menschen in der Eifel nach dem Verkauf des Nürburgrings geäußert. Das sei absolut nachvollziehbar, sagte sie am Mittwoch bei einem Besuch der Rennstrecke. «Fehler der Vergangenheit können wir leider nicht rückgängig machen.» Sie sehe nun aber die Chance für eine positive Entwicklung am Ring, zumal mit Capricorn und Getspeed Unternehmen mit einer Verbindung zur Region den Zuschlag erhalten hätten. Dreyer nahm auch an einer Betriebsversammlung am Ring teil. Anschließend sprach sie von einem «sehr sachlichen Gespräch».

     

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    9°C - 21°C
    Donnerstag

    12°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C
    Samstag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!