40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Dreyer fordert nach NSA-Enthüllungen Gespräch mit Merkel
  • Aus unserem Archiv
    Mainz

    Dreyer fordert nach NSA-Enthüllungen Gespräch mit Merkel

    Nach den jüngsten Enthüllungen zum US-Geheimdienst NSA hat die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) ein Spitzengespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gefordert. Daran müssten neben Ländervertretern auch die Datenschutzbeauftragten von Bund und Ländern teilnehmen, teilte die Staatskanzlei am Freitag in Mainz mit. «Was wir heute über die Medien erfahren haben, sprengt erneut alle Grenzen», sagte Dreyer. Vor diesem Hintergrund sei es absurd, dass die Bundesregierung die NSA-Datenaffäre für erledigt erkläre. Nötig sei ein «europäischer Schulterschluss in Fragen der Datensicherheit».

    Malu Dreyer
    Ministerpräsidentin Malu Dreyer.
    Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv - DPA

    Medienberichten zufolge kann die NSA einen Großteil der verschlüsselten Daten im Internet mitlesen. Die Behörde habe mit Supercomputern, technischen Tricks, Gerichtsbeschlüssen und einiger Überzeugungsarbeit bei IT-Unternehmen die Mehrheit der bekannten Verschlüsselungssysteme geknackt oder umgangen, berichteten die «New York Times» und der «Guardian» in ihren Onlineausgaben.

    Bericht in der «New York Times»

    Bericht in «The Guardian»

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!