40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Deubel nennt Untreue-Vorwürfe im Nürburgring-Prozess absurd
  • Aus unserem Archiv
    Koblenz

    Deubel nennt Untreue-Vorwürfe im Nürburgring-Prozess absurd

    Der ehemalige Finanzminister von Rheinland-Pfalz, Ingolf Deubel (SPD), wehrt sich vor Gericht gegen die Untreuevorwürfe in der Nürburgring-Affäre. Vor dem Koblenzer Landgericht bezeichnete er die Anschuldigungen gegen ihn im Zusammenhang mit der gescheiterten Privatfinanzierung des Nürburgrings als «sehr absurd». Gleichzeitig warf der SPD-Politiker der Staatsanwaltschaft am Mittwoch eine vorverurteilende Öffentlichkeitsarbeit vor.

    Ingolf Deubel
    Was wird Deubel zu den Vorwürfen sagen?
    Foto: Thomas Frey - DPA

    Die Anklagebehörde habe sich frühzeitig und einseitig auf ihn als Haupttäter festgelegt, kritisierte Deubel am zweiten Prozesstag. Ungeachtet der Faktenlage habe sie auf jeden Fall Anklage erheben wollen. In dem Verfahren geht es etwa um sechsstellige Zahlungen an Finanzvermittler, angeblich nicht genehmigte Kredite für Tochtergesellschaften der Nürburgring GmbH sowie die Gefährdung von Steuergeld. Neben Deubel sitzen auch Ex-Ringchef Walter Kafitz sowie vier weitere Manager auf der Anklagebank.

    Lageplan Nürburgring

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!