40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » CDU-Opposition will Ausschreibung für Landesmediendirektor
  • MainzCDU-Opposition will Ausschreibung für Landesmediendirektor

    Nach der umstrittenen internen Wahl des Direktors der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz fordert die CDU-Landtagsopposition eine transparente Ausschreibung. „Die Auswahl der Besten kann nur gelingen, wenn sämtliche potenziellen Kandidaten von der offenen Stelle Kenntnis erlangen können“, verlangte der CDU-Medienpolitiker Josef Dötsch am Donnerstag. Die CDU-Fraktion wolle dazu für die Plenarsitzung übernächste Woche einen Gesetzentwurf vorlegen. Bisher gebe es keine gesetzliche Pflicht für eine Ausschreibung der Direktorenstelle. Die Landesregierung hatte die Wahl verteidigt.

    Die LMK ist die Aufsicht für den Privatfunk im Land. Der frühere nordrhein-westfälische Medienstaatssekretär Marc Jan Eumann (SPD) war von einer Versammlung zum neuen LMK-Direktor gewählt worden. Eumann war der ...

    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    2°C - 6°C
    Montag

    5°C - 8°C
    Dienstag

    7°C - 9°C
    Mittwoch

    8°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!