40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » CDU fordert schnellere Verbesserungen für lärmgeplagtes Rheintal
  • Aus unserem Archiv
    Mainz

    CDU fordert schnellere Verbesserungen für lärmgeplagtes Rheintal

    Die oppositionelle CDU im rheinland-pfälzischen Landtag hat schnellere Verbesserungen für das von Bahnlärm geplagte Mittelrheintal gefordert. Der bestehende Schutzkatalog solle zudem fortgeschrieben werden, sagte der CDU-Abgeordnete Josef Dötsch am Donnerstag in Mainz. Die Menschen wollten keinen jahrelangen Streit zwischen Bund, Bahn und Land. «Die Menschen wollen weniger Lärm.» Der SPD-Abgeordnete Michael Hüttner nannte die Forderungen der CDU «populistisch».

    Der «Beirat Leiseres Mittelrheintal» hatte vor kurzem ein Bündel von Maßnahmen verabschiedet. Dem Beschluss liegt eine Studie eines Ingenieurbüros zugrunde, das 140 Vorschläge zur Verringerung des Lärms gemacht hat. Unklar ist noch die Finanzierung. Darüber sollen neben Bahn und Bund auch mit den Landesregierungen in Mainz und Wiesbaden (Hesen) gesprochen werden. In dem Beirat sitzen Vertreter des Bundesverkehrsministeriums, der Bahn, der Länder Rheinland-Pfalz und Hessen, Abgeordnete sowie Bürgerinitiativen.

    Die Bahn hatte Flüsterwaggons angekündigt, zudem soll am Mittelrhein der Lärm bis zum Jahr 2020 um 20 Dezibel gesenkt werden. Rund 220 Züge verkehren der Bahn zufolge pro Tag zwischen Koblenz und Bingen/Rüdesheim auf der rechten Seite des Rheins, 200 sind es links.

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    9°C - 19°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!