40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Bundeswehr-Sanitätsdienst: Ebola-Ausbruch ist «Ausnahmesituation»
  • Aus unserem Archiv
    Koblenz

    Bundeswehr-Sanitätsdienst: Ebola-Ausbruch ist «Ausnahmesituation»

    Das Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr betrachtet den Kampf gegen die Ebola-Epidemie in Westafrika als große Herausforderung. «Es ist eine Ausnahmesituation, ganz klar», sagte Oberstarzt Johannes Backus, Leiter der Task Force Ebola beim Kommando Sanitätsdienst, am Mittwoch in Koblenz.

    Oberstarzt Johannes Backus
    Oberstarzt Johannes Backus in Koblenz.
    Foto: Olaf Schepers - DPA

    Die Bundeswehr will am Donnerstag zwei Frachtmaschinen in die senegalesische Hauptstadt Dakar verlegen, um dort einen Lufttransportstützpunkt einzurichten. Geplant ist laut Backus von dort aus eine Luftbrücke nach Monrovia in Liberia.

    Für einen möglichen Einsatz im Ebolagebiet hatten sich nach Angaben von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen aus der Bundeswehr bereits 2000 Freiwillige gemeldet.

    Daten und Fakten: Ebola, die tückischen Seuche in Westafrika Ebola: Der Kampf ist noch nicht gewonnen Bundeswehr startet ersten Ebola-HilfsflugEbola: Viele Bundeswehrsoldaten wollen helfenWHO: Mehr als 20 000 Ebola-Infizierte bis Anfang Novemberweitere Links
    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!