40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Bistümer setzen Kontrollen gegen Missbrauch fort
  • Aus unserem Archiv

    Bistümer setzen Kontrollen gegen Missbrauch fort

    Speyer/Mainz (dpa/lrs) - Im Kampf gegen sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen setzen die Bistümer die Kontrollen ihrer Mitarbeiter fort. Das Bistum Speyer bestätigte am Montag, dass ein Jahr nach einem Aufruf an alle rund 1100 Hauptamtlichen, ein erweitertes Führungszeugnis vorzulegen, ein Großteil der Informationen vorliege. Daraus hätten sich keine Informationen über Vorstrafen wegen Sexualstraftaten oder Verletzung der Fürsorgepflicht ergeben. Ein kleiner Kreis von Personen habe noch kein Zeugnis vorgelegt, doch man rechne damit, dass dies nachgeholt werde.

    Die Maßnahme, die auch von den anderen Bistümern getroffen wurde, soll verhindern, dass einschlägig vorbestrafte Mitarbeiter Kontakt mit Minderjährigen haben. Das Bistum Speyer hat den Angaben zufolge bisher in 24 Fällen Entschädigungen an Missbrauchsopfer ausgezahlt. Auch in Mainz, Trier und Limburg müssen Bistums-Mitarbeiter erweiterte Führungszeugnisse vorlegen.

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    10°C - 21°C
    Donnerstag

    13°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!