40.000
Aus unserem Archiv

Besserer Brandschutz: BASF testet Kameras im Nordhafen

Ludwigshafen (dpa/lrs) – Das Chemieunternehmen BASF testet seit Dienstag neue Kamerasysteme am Stammwerk in Ludwigshafen. Wie das Unternehmen mitteilte, sollen die mit Infrarot-Sensoren ausgestatteten Kameras mögliche Brände oder Lecks in Rohrleitungen frühzeitig auch bei schlechten Sichtbedingungen registrieren. Auf diese Weise könnte die Feuerwehr früher Risiken entdecken und Abhilfe schaffen.

BASF Stammwerk in Ludwigshafen
Ein Tankbehälter mit der Aufschrift «BASF» im Stammwerk in Ludwigshafen.
Foto: Uwe Ansprach/Archiv – dpa

Am 17. Oktober vergangenen Jahres waren bei der Explosion einer Rohrleitung im Landeshafen Nord der BASF drei Menschen getötet worden, zwei andere starben danach. 28 Menschen wurden verletzt.

Für den Test am Dienstag bauten Mitarbeiter im Nordhafen ein Modell aus fünf je zwölf Meter langen leeren Rohrleitungen auf. Mit Hilfe von Erdgasbrennern wurde ein Brand simuliert. Beteiligt war an dem Versuch auch das Fraunhofer Institut. Zuvor hatte der SWR darüber berichtet.

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Montag

14°C - 25°C
Dienstag

15°C - 25°C
Mittwoch

17°C - 30°C
Donnerstag

12°C - 26°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!