40.000
Aus unserem Archiv

Beamte an der Saar sollen 1,9 Prozent mehr Geld bekommen

Saarbrücken (dpa/lrs) – Nach einer Nullrunde 2011 sollen saarländische Beamte, Richter und Pensionäre in diesem Jahr wieder mehr Geld bekommen. Die Landesregierung habe jetzt einem Gesetz zur Anpassung der Besoldungs- und Versorgungsbezüge zugestimmt, berichtete Innenminister Stephan Toscani (CDU) am Donnerstag. Demnach sollen die Bezüge zum 1. Juli 2012 linear um 1,9 Prozent steigen.

Damit wird den Angaben zufolge der für Angestellte im öffentlichen Dienst vereinbarte Tarifabschluss nur teilweise auf den Beamtenbereich übertragen. Die angespannte Haushaltslage und die Schuldenbremse erlaubten eine vollständige Übertragung nicht, erklärte Toscani. Eine weitere Abkoppelung von der allgemeinen Gehaltsentwicklung solle aber verhindert werden.

Für das Land bedeutet die angestrebte Anhebung der Bezüge 2012 nach Angaben von Toscani Mehrausgaben von etwa 9,5 Millionen Euro. Die Dienst- und Versorgungsbezüge waren im Saarland zuletzt zum 1. März 2010 um 1,2 Prozent angehoben worden.

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

9°C - 19°C
Sonntag

14°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!