40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » BASF muss sein Wahrzeichen in Ludwigshafen abreißen
  • Aus unserem Archiv

    BASF muss sein Wahrzeichen in Ludwigshafen abreißen

    Ludwigshafen (dpa/lrs) - Der weltgrößte Chemiekonzern, die BASF, verliert sein Wahrzeichen in Ludwigshafen. Unter anderem wegen gesundheitsschädlicher Chemikalien im Gemäuer muss das markante Hochhaus abgerissen werden. In dem Bürogebäude am BASF-Stammsitz wurden Asbest und PCB festgestellt, wie Werksleiter Bernhard Nick am Donnerstag mitteilte. Auch drohten Teile der Fassade hinabzustürzen. Deshalb sei entschieden worden, das Gebäude nicht mehr zu sanieren. Ein solcher Antrag werde noch im Oktober bei der Stadt gestellt.

    BASF-Hochhaus in Ludwigshafen
    Stammsitz der BASF in Ludwigshafen muss abgerissen werden.
    Foto: BASF/Archiv - DPA

    «Es ist ein schönes Wahrzeichen der BASF, das ist uns nicht leicht gefallen», sagte Nick. Das Hochhaus stammt aus den 50er Jahren und war mit seinen 102 Metern und 25 Stockwerken einst das höchste Deutschlands. Die Sanierung hätte laut Nick einen dreistelligen Millionenbetrag gekostet. Wann der Abriss stattfinden wird und welchen Ersatz es für das nach Unternehmensgründer Friedrich Engelhorn benannte Verwaltungsgebäude geben wird, ist noch unklar. Die 800 Beschäftigten, die dort ihre Büros hatten, sind bereits in Ersatzgebäude nach Mannheim umgezogen.

    Homepage BASF-Standort Ludwigshafen

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    9°C - 19°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!