40.000

Bahnstrecke in der Eifel wegen Kabelschadens zeitweise gesperrt

Jünkerath/Kall (dpa/lrs) – Ein Kabelschaden hat eine Bahnstrecke in der Eifel am Freitag rund sechs Stunden lahmgelegt. Es sei zu Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr gekommen, sagte ein Sprecher der Bahn in Düsseldorf. Von der Sperrung zwischen Jünkerath (Kreis Vulkaneifel) und Kall in Nordrhein-Westfalen (Kreis Euskirchen) waren 22 Züge betroffen: Einer fiel aus, 8 waren verspätet, und 13 konnten ihr geplantes Ziel nicht anfahren, hieß es. Betroffene Zugreisende konnten auf Busse oder Taxen umsteigen. Am späten Vormittag rollten die Züge wieder – das bei Bauarbeiten beschädigte Kabel war repariert worden.

Mitteilung der Bahn

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Samstag

-3°C - 2°C
Sonntag

3°C - 4°C
Montag

4°C - 7°C
Dienstag

3°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!