40.000

Bahn-Mitarbeiter schießt in die Luft: Endstation Klinik

Ludwigshafen (dpa/lrs) – Mit mehreren Schüssen aus einer Schreckschusspistole hat ein stark angetrunkener Bahn-Mitarbeiter in Ludwigshafen für Unruhe gesorgt. Der 54-Jährige feuerte am Mittwoch in einer Werkstatt der Bahn mehrfach in die Luft, wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte. Polizisten nahmen ihn in Gewahrsam und stellten die Waffe sicher. Da der Waffenscheinbesitzer einen verwirrten Eindruck machte, wurde er in eine Klinik gebracht.

Nach Angaben der Bundespolizei sagte der Mann, er habe Auszubildenden das Schießen beibringen wollen. Das sei vermutlich aber ein Witz gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Gegen den 54-Jährigen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

3°C - 6°C
Dienstag

2°C - 7°C
Mittwoch

4°C - 7°C
Donnerstag

5°C - 8°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!