40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Autobranche im Saarland soll besser vernetzt werden
  • Aus unserem Archiv

    Autobranche im Saarland soll besser vernetzt werden

    Saarbrücken (dpa/lrs) - Die Autobranche im Saarland und den angrenzenden Regionen soll besser vernetzt werden. Dazu kündigte Saar-Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) am Donnerstag die Gründung eines neuen Vereins mit dem Namen automotive.saar-lor-lux an. Dies sei die Fortsetzung des vor zehn Jahren gegründeten Netzwerks automotive.saarland, hieß es in einer Mitteilung der Staatskanzlei.

    Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU)
    Kramp-Karrenbauer hält den Verein für zukunftsträchtig.
    Foto: M. Brandt/Archiv - DPA

    Der neue Verein soll im Frühjahr 2014 aus der Taufe gehoben werden. «Der Verein ist für mich eine wichtige Schaltstelle zwischen Politik, Kammern und Industrie», sagte Kramp-Karrenbauer. Er werde von den Beteiligten gemeinsam organisiert und finanziert.

    Im Saarland arbeiten den Angaben zufolge rund 50 000 Menschen im Fahrzeugbau oder bei Zulieferern. «Das Saarland ist die Werkbank der deutschen Automobilwirtschaft», sagte Wirtschaftsminister Heiko Maas (SPD).

    Mitteilung Landesregierung

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    9°C - 19°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!