40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Ahnen will bis Sommer Vorschlag für Grundschulzeugnisse machen
  • Aus unserem Archiv

    Ahnen will bis Sommer Vorschlag für Grundschulzeugnisse machen

    Mainz (dpa/lrs) - Die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Doris Ahnen (SPD) will bis zum Sommer einen Vorschlag für eine mögliche Vereinfachung der Grundschulzeugnisse machen. Die Lehrergewerkschaft VBE fordert Zeugnisse, bei denen die Kompetenz der Schüler in Stufen beurteilt werden kann – das ist aus Sicht des Verbands lesbarer und einfacher als die ausformulierte Praxis derzeit. Ein Sprecher des Bildungsministeriums teilte am Montag in Mainz mit, es gebe noch keine endgültige Entscheidung über eine veränderte Zeugnispraxis in den Grundschulen. Die Landesregierung wolle aber auf Kritik aus den Schulen eingehen.

    Doris Ahnen
    Bildungsministerin von Rheinland-Pfalz, Doris Ahnen.
    Foto: F. v. Erichsen/Archiv – DPA

    Die Gewerkschaft Erziehung und Bildung (GEW) hatte zuvor nach einem zweiten Gespräch zwischen dem Ministerium und Verbänden erklärt, das Ressort habe bereits einen Beschluss gefasst. Demnach sollten Gespräche mit Lehrern, Schülern und Eltern auch im ersten Halbjahr der Klassenstufen drei und vier verbindlich gemacht werden. Bei der Erstellung der Jahreszeugnisse solle es Entlastungen geben. Das Ministerum will bis zum Sommer auch die Schulleiter in die Debatte einbinden.

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    0°C - 8°C
    Mittwoch

    4°C - 6°C
    Donnerstag

    3°C - 7°C
    Freitag

    2°C - 6°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!