40.000

Affäre um Saar-Sport: Erstes Ermittlungsverfahren beendet

Saarbrücken (dpa/lrs) – In der Finanzaffäre um den Landessportverband für das Saarland (LSVS) hat die Staatsanwaltschaft Saarbrücken das erste Ermittlungsverfahren abgeschlossen. Gegen den stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Eugen Roth solle wegen Vorteilsgewährung ein Strafbefehl in Höhe von 50 Tagessätzen zu 150 Euro beantragt werden, teilte die Behörde am Mittwoch in Saarbrücken mit. Sie bat den Saar-Landtag, die weitere Strafverfolgung von Roth zu genehmigen. Dem folgte das Plenum dann auch am Mittwoch. Roth selbst akzeptiert nach einer Mitteilung vom Mittwoch den Strafbefehl. Zuvor hatte die „Saarbrücker Zeitung“ darüber berichtet.

Roth hatte im vergangenen Herbst als damaliges Mitglied des LSVS-Präsidiums dem Beschluss des Verbands zugestimmt, die Kosten für die Feier zum 70. Geburtstag von Innenminister Klaus Bouillon (CDU) in den ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

dpa-Landesdienst
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

4°C - 7°C
Donnerstag

7°C - 9°C
Freitag

9°C - 11°C
Samstag

8°C - 12°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!